Details

WDR, 27.06.91

Eine Reportage von Werner Filmer und Heribert Schwan

Mitarbeit: Barbara Zehren
Kamera: Karl Heinz Moll
Ton: Jakob Sieben
Schnitt: Susanne Kirchner, Anja Wetzel
Grafik: Peter Kutz
Aufnahmeleitung: Horst Riedel
Produktionsleitung: Klaus Geiss
Redaktion: Elke Hockerts-Werner


Inhalt

Todesschüsse an der Mauer

Monatelange, investigative Recherchen nach den Männern, die als Grenzsoldaten Republikflüchtlinge mit Waffengewalt an der Flucht gehindert haben.
Diese “Todesschützen” hinterließen eine blutige Spur im traurigsten Kapitel der jüngsten deutschen Zeitgeschichte.

Gestützt auf die akribisch geführten Protokolle, in denen jeder Schuss an der Grenze festgehalten wurde, sucht das Team die Schützen auf und versucht sie zur Rede zu stellen.

Angehörige der getöteten Menschen und die Täter kommen in dieser Reportage zu Wort.